App Mauszentrum





Edupool – Online Verleih



Öffnungszeiten

Mauszentrum Gießen
Ursulum 18a
35396 Gießen
Montags bis donnerstags:
08:00 – 11:30 Uhr
13:00 – 16:30 Uhr

Freitags:
08:00 – 13:00 Uhr

Mauszentrum Lauterbach
An der Wascherde 26
36341 Lauterbach
Montags bis donnerstags:
07:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Freitags:
07:30 - 11:30 Uhr

newsletter

abonnieren Sie unseren Newsletter

Nutzerordnung

Nutzerordnung des M@AUS · Regionales Medienzentrum Gießen-Vogelsberg

Ausleihberechtigung

Schulen und Institutionen in kommunaler Trägerschaft

Die Mitarbeiter/innen aus allen Schulen und Institutionen in Trägerschaft von Stadt Gießen, Kreis Gießen und dem Vogelsbergkreis können an beiden Standorten des M@AUS · Regionales Medienzentrum Gießen-Vogelsberg kostenfrei Medien und Geräte entleihen.

Einrichtungen außerhalb der Region Gießen-Vogelsberg wenden sich an das jeweilige kommunale Medienzentrum ihres Kreises.

Als neuer Nutzer des M@AUS · Regionales Medienzentrum Gießen-Vogelsberg bringen Sie beim ersten Mal bitte einen ausgefüllten Ausdruck unseres Erfassungsformulars mit (pdf, 156 KB).

Institutionen in öffentlicher Trägerschaft

Andere Institutionen in öffentlicher Trägerschaft (Uni, FH, Krankenpflegeschulen, auch Kirchengemeinden etc.) können ebenfalls Medien und eingeschränkt Geräte kostenfrei entleihen; dazu muss jeweils eine Ausleihbescheinigung vorgelegt werden, in welcher sich die Institution verpflichtet, die uneingeschränkte Haftung für das entliehene Material zu übernehmen und im Verlustfall für Ersatz zu sorgen bzw. den aktuellen Wiederbeschaffungswert zu ersetzen.

Eingetragene gemeinnützige Vereine sind widerruflich ebenfalls ausleihberechtigt und haben dieselbe Bescheinigung, unterschrieben vom vertretungsberechtigten Vorstand, vorzulegen.

Bitte klicken Sie hier, um die Ausleihbescheinigung herunter zu laden

(pdf-Datei, ca. 100 KB) und bringen Sie einen ausgefüllten Ausdruck mit an den Standort Ihrer Wahl (Gießen oder Lauterbach).

Unsere Kunden sind in erster Linie Schulen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Ausleihe von Geräten für außerschulische Nutzer nur eingeschränkt und die längerfristige Buchung von Geräten nicht möglich ist.

Privatpersonen und kommerzielle Institutionen

Eine Ausleihe an Privatpersonen oder kommerzielle Institutionen ist nicht möglich.

Ausleihdauer und Rückgabe

Für Medien beträgt die Ausleihdauer max. 14 Tage. Bei Geräten wird die Nutzungsdauer jeweils vereinbart; diese sollte in der Regel eine Woche nicht überschreiten. Die Medien und Geräte sind an den Standort zurückzugeben, an dem sie entliehen wurden (Gießen oder Lauterbach).

Verleihgeräte sollten rechtzeitig per Telefon, Fax oder E-Mail reserviert werden. Im Interesse der anderen Nutzer bitten wir Sie, nicht mehr benötigte Reservierungen möglichst frühzeitig zu stornieren.

Download-Medien

Zugangsdaten zum erweiterten Online-Rechercheangebot mit Anzeige der Verfügbarkeit, Reservierung von Medien und Mediendownload (weitere Informationen) erhalten nur Lehrerinnen und Lehrer sowie Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, die an Schulen im Zuständigkeitsbereich des Regionalen Medienzentrums Gießen-Vogelsberg tätig sind.

Die Zugangsdaten werden nur erteilt, wenn die berechtigten Personen das entsprechende Anmeldeformular vollständig ausgefüllt und von der Schule abgestempelt und unterschrieben vorlegen.

Die Nutzer verpflichten sich zum gesetzeskonformen Umgang (UrhG § 47) mit den herunterzuladenden Medien.

Die Medien dürfen nur für unterrichtliche Zwecke und nur für die Dauer der Tätigkeit an der angegebenen Schule genutzt werden. Nach Überschreiten des Lizenzablaufdatums darf das Medium unterrichtlich nicht mehr eingesetzt werden.

Die Weitergabe der Medien an Nutzer/-innen außerhalb der genannten Einrichtungen ist verboten.

Die Anmeldedaten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden; das Ende der Tätigkeit an der genannten Schule muss durch die Lehrkraft gegenüber M@AUS schriftlich angezeigt werden.

Im Rahmen schulischer Nutzung ist das Kopieren der Medien auf optische und magnetische Trägermedien erlaubt, soweit dies im Rahmen schulischer Nutzung erforderlich ist. Darüber hinaus ist sowohl für Lehrkräfte – in Ausnahmefällen auch für Schülerinnen und Schüler – die Nutzung der Medien auf dem heimischen PC erlaubt, soweit die Nutzung im schulischen Kontext stattfindet (z. B. Unterrichtsvorbereitung, Hausaufgaben, Referatsvorbereitung).

Schülerinnen und Schüler erhalten den Zugang zu diesen Medien ausschließlich in Form mobiler Trägermedien. Sie sind nicht berechtigt, Medien herunter zu laden.

Nach Beendigung der Arbeiten mit den jeweiligen Medien, spätestens jedoch nach Ablauf der Lizenzzeit, sind die Medien von allen Datenträgern sowie von den Rechnern der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schülerinnen und Schüler zu löschen. Eine Speicherung der Medien auf Vorrat findet nicht statt.

Die Bearbeitung der Medien selbst sowie ihre Verarbeitung, insbesondere die Mischung mit anderen Materialien, sind nur zu Übungszwecken zulässig, solange gewährleistet ist, dass das neu hergestellte Werk nur im Klassen- oder Arbeitsgemeinschaftsverbund präsentiert und im übrigen nicht veröffentlicht wird.

Fernleihe

Medien, die nicht an den Standorten des Regionalen Medienzentrums, aber im Zentralarchiv des Medienzentrums Frankfurt e.V. verfügbar sind, können wir für Sie per Fernleihe bestellen. Diese Medien werden kostenfrei angeliefert, müssen aber vom Entleiher auf eigene Kosten nach Frankfurt zurück geschickt werden.

Die Bestellung dieser Medien aus dem Zentralarchiv muss über einen unserer Standorte (Gießen oder Lauterbach) erfolgen; dort sind die Bestellungen dann auch abzuholen.

Haftung

Der Benutzer/die Benutzerin haftet bei Verlust oder Beschädigung für alle Schäden, die an den benutzten Medien und Geräten entstehen und die in ursächlichem Zusammenhang mit der Benutzung stehen, und zwar in Höhe des Wiederbeschaffungs- bzw. Wiederherstellungspreises. Er/sie hat sich bei der Ausleihe von der Vollständigkeit des entliehenen Materials zu überzeugen.

Es ist ausdrücklich untersagt, entliehene Medien und Geräte an Dritte außerhalb der eigenen Institution weiter zu geben.

Hinweise zum Urheberrecht

Das Kopieren von Medien zu einem anderen Zwecke als dem rein privaten Home-Bereich ist verboten. Ist ein erkennbarer Kopierschutz angebracht, sind auch diese Privatkopien unzulässig. Das Anfertigen von Kopien für dienstliche oder berufliche Zwecke ist in jedem Fall unzulässig.

Nach überwiegender Rechtsauffassung ist der Einsatz von Medien im Schulunterricht eine öffentliche Vorführung im Sinne des Urheberrechts. Dazu müssen die entsprechenden Rechte erworben werden. Bei privat erworbenen oder kopierten Medien liegen diese Rechte nicht vor; eine Veröffentlichung bzw. Vorführung ist daher unzulässig.

Die durch das Medienzentrum zur Verfügung gestellten Materialien wurden alle mit dem Recht zur öffentlichen nichtgewerblichen Vorführung erworben.