Die mittelhessischen Medienzentren bieten Ihnen als zertifizierte MINT-Schule in Zusammenarbeit mit der Organisation Codedoor die Teilnahme an Schulversuchen auf der Internationalen Raumstation (ISS) an. Dieses Projekt wird noch im Schuljahr 2018/19 möglich sein. Um verschiedene Phänomene der Wissenschaft (beispielsweise die Morphologie und Physiologie der Keimung von bis zu vier verschiedenen Pflanzentypen) unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit zu untersuchen, sollen die Schulen eine Experimentierstation für den Klassenraum erhalten. Diese ist gleichzeitig auf der internationalen Raumstation ISS stationiert. Messergebnisse werden von der ISS direkt an die Klassenzimmer übermittelt. Darüber hinaus ist die Klasse mit weiteren teilnehmenden Klassen an verschiedenen Orten der Welt mit vernetzt und vergleicht mit Ihnen die eigenen Erd-Ergebnisse.

Zur Vorbereitung auf die Durchführung mit den Klassen erhalten die verantwortlichen Lehrkräfte eine Einweisung und Schulung in das Projekt. Sie umfasst zwei halbe Tage. Die Teilnehmerkosten bemühen sich die Medienzentren mit den Schulämtern zu übernehmen. Sie betragen 1.300 € Die Schulen werden „nur noch“ mit einem Kostenbetrag von 800 € für die Experimentierstation im eigenen Klassenzimmer aufkommen. Diese Kosten können zum Beispiel aus MINT-Budgets bezahlt werden.

Haben Sie als MINT-EC-Schule Interesse an der Projektteilnahme? Wir unterstützen Ihre Schule gerne dabei und freuen uns über eine Rückmeldung!

Weiter Infos http://www.schulenimweltall.de/

Informationsvideo https://www.youtube.com/watch?v=fGg-yjkNrdY

EXOLAB Module